Home / Haushalt / Ihr Ratgeber zu beutellosen Staubsaugern – 2017

Ihr Ratgeber zu beutellosen Staubsaugern – 2017

In einem durchschnittlich genutzten Wohnraum bilden sich täglich bis zu sechs Milligramm Staub – Das ist vielleicht nicht viel, jedoch entspricht das Gewicht des Staubs nach einer Woche dem Gewicht von einem Stück Würfelzucker. Um den Staub zuverlässig entfernen zu können, ist es von Vorteil einen Staubsauger zu benutzen. Dazu kann man zum Beispiel einen beutellosen Staubsauger oder einen Akkusauger verwenden  – Mit einem Klick auf den jeweiligen Begriff gelangen sie zum Test.

Doch wer kennt es nicht – Ständig muss man bei gewöhnlichen Staubsaugern den Beutel wechseln, was nicht nur Zeit-, sondern auch Kostenaufwand bedeutet. Beutellose Staubsauger bieten die praktische Möglichkeit, das Wohnzimmer und weitere Räume beinahe mühelos zu reinigen und den entfernten Schmutz, der in der Regel in einem Behälter aus Kunststoff gesammelt wird, mit einer Handbewegung in den Hausmüll zu entsorgen.

vacuum-cleaner-268179_1920

Wie funktioniert ein beutelloser Staubsauger eigentlich?

Bei dem Namen könnte man einfach vermuten, dass beutellose Modelle wie herkömmliche Staubsauger funktionieren, dies ist jedoch ein Trugschluss. Bei einem normalen Staubsauger mit Beutel wird ein Luftstrom nach innen erzeugt, der den Schmutz direkt ansaugt.

Bei einem Modell ohne Beutel jedoch wird zunächst Luft in die sogenannte Zyklonkammer gesaugt, bei Geschwindigkeiten von über 200 km/h. Dadurch entsteht ein Luftstrudel bzw. -wirbel, der die Luft nach oben aufwirbelt. Am oberen Ende, wo die aufgewirbelte Luft ankommt, befinden sich Flügel, welche die saubere Luft nach draußen entweichen lassen.

Dabei fällt der aufgesammelte Schmutz nach unten, nämlich in den Sammelbehälter. So kann man den Sammelbehälter nach getaner Arbeit einfach ausklinken und entleeren.

 

Wie effizient ist ein beutelloser Staubsauger im Vergleich zu herkömmlichen Produkten?

Da man, wie bereits erwähnt, nicht ständig den Beutel auswechseln muss, sind die Kosten für den Dauerbetrieb eines beutellosen Staubsaugers besonders niedrig. Dadurch wird ebenfalls eine unnötige Wohnraumverschmutzung beim Wechseln des Beutels vermieden. Des Weiteren spart man ein wenig Zeit, die man im Anschluss an die Arbeit mit einer Freizeitbeschäftigung verbringen kann. Dementsprechend lohnt es sich vielleicht, über den Kauf eines beutellosen Modells nachzudenken.

Wer einen besonders hohen Wert auf die hohe Effizient seines Geräts legt, sollte sich für einen beutellosen Staubsauger mit einer Leistung unter 1500 Watt entscheiden, da diese Modelle in der Regel sehr gute Arbeit leisten und darüber hinaus für Leute mit überschaubarem Budget erschwinglich sind. Außerdem hat sich gezeigt, dass viele Modelle mit einer höheren Wattanzahl nicht unbedingt eine bessere Saugleistung bieten als Geräte mit unter 1500 Watt.

 

Die Vor- und Nachteile eines beutellosen Staubsaugers auf einen Blick

Vorteile: Die Verwendung eines beutellosen Staubsaugers bringt viele Vorteile mit sich. Einerseits fällt, wie bereits beschrieben, das Nachkaufen von weiteren Staubsaugerbeuteln einfach weg und der Staub landet stattdessen in einem nützlichen Auffanggefäß. Manche Modelle lassen sich sogar per Knopfdruck direkt ohne voriges Ausklicken des Behälters in den Mülleimer entleeren.  Außerdem sei gesagt, dass beutellose Staubsauger vielleicht in der Anschaffung etwas teurer sein mögen als ihre nahen Verwandten, allerdings rentiert sich die Investition auf lange Sicht.

Natürlich bringt die Tatsache, dass solche Modelle nicht mit einem Beutel arbeiten den Vorteil, dass man wohl nie während des Saugens die Arbeit unterbrechen muss, weil der Beutel voll und kein Ersatz im Haus ist. Die meisten beutellosen Staubsauger sind darüber hinaus kompakt gebaut und kommen so einfach in jede noch so verwinkelte Ecke, wobei die Saugleistung während des Saugens nicht abnimmt, wie es bei normalen Staubsaugern der Fall wäre.

Nachteile: Glücklicherweise überwiegen bei den beutellosen Staubsaugern eindeutig die Vorteile. Um gut funktionieren zu können, muss der Staubsauger selbstverständlich regelmäßig gereinigt und ausgeleert werden, was allerdings nur einen geringen Zeitaufwand bedeutet. Bei etwas günstigeren Modellen kann es passieren, dass sich der Staubbehälter nur schwer oder umständlich entfernen und entleeren lässt. Die Nachteile, die wir hier nennen, basieren auf Erfahrungen verschiedenster Nutzer – Man sollte auf jeden Fall darauf achten, ein unkompliziertes Modell zu kaufen, wenn man sich für einen beutellosen Staubsauger entscheidet.

 

Was sollte ich beim Kauf von beutellosen Staubsaugern beachten?

Wie bereits erwähnt sollte die Wattanzahl, es sei denn, es handelt sich um ein besonders gutes Modell, nicht unbedingt über 1500 liegen. Darüber hinaus hat man zu beachten, dass sich der Behälter leicht entfernen lassen sollte oder gegebenenfalls sogar eine Entleerungsautomatik eingebaut ist.

Wichtig ist aber auch die Größe und Ergonomie des Geräts, denn je weniger Platz es wegnimmt, desto besser. Außerdem kommt man so viel besser in die Ecken, als hätte man ein großes und sperriges Modell. Des Weiteren sollte die Höhe des Saugrohrs verstellbar sein, und zwar auf die individuelle Körpergröße.

Ein weiterer Faktor, den man nicht aus den Augen verlieren sollte, stellt die Lautstärke dar, die bei den unterschiedlichen Modellen stark variiert. Hier lässt sich also keine pauschale Aussage machen, man kann jedoch bei dem jeweiligen Produkt auf dem Produktdatenblatt die jeweiligen Werte in Erfahrung bringen.

 

Unser Fazit

In erster Linie spielt bei der Kaufentscheidung natürlich das verfügbare Budget eine Rolle. Aber auch die Frage, wie viel Wert man auf einen einfachen Umgang legt, muss gestellt werden – Das Gewicht ist natürlich auch nicht zu vernachlässigen. Jeder muss für sich selbst entscheiden, ob er lieber über 150 Euro für hohe Qualität investieren möchte oder doch weniger ausgeben möchte. Es kommt hier ganz auf die jeweiligen Ansprüche an, wie bei so vielen Dingen. Jeder hat verschiedene Anforderungen an einen guten beutellosen Staubsauger.

Je nachdem, wie ihre Vorstellungen sind, kann sie eventuell schon ein Modell für unter 50 Euro überzeugen. Gängige Exemplare sind in der Preiskategorie zwischen 50 und 300 Euro angesiedelt, man kann sich also unter einer Vielzahl von Produkten entscheiden, welches einem persönlich am ehesten zusagt.

About Miguel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Powered by keepvid themefull earn money